contemporary music ensemble

Kategorie: Konzert (Seite 1 von 6)

Konzert: Ensemble CRUSH & BEUYS‘ Erdklavier Do., 11.11.2021


©
indipand.art

11.11.2021 Sonntag 19h

Ein Performance-Konzert von Ensemble CRUSH
in der Ausstellung „Beuys & Duchamp. Künstler der Zukunft“
des Kasier Wilehlm Museum Krefeld @kunstmuseen_krefeld
mit Kompositionen u.a. von: John Cage, Marcel Duchamp, Erik Satie und
Peter Gahn

Der musikalische Aspekt ist im Werk von Joseph Beuys allgegenwärtig. Kompositionen, Klänge, Geräusche, musikalische Materialien, Partituren und Instrumente prägen in zahlreichen
Variationen sein Werk. Beuys verwendete das Klavier mehrfach als Musikinstrument, künstlerisches Objekt und Medium, um Skulptur und Klang miteinander zu vereinen. Für die Veranstaltung FLUXUS: Internationale Festspiele Neuester Musik im September 1962 in Wiesbaden entwickelte er die Idee des Erdklaviers, die jedoch nicht realisiert wurde. Den Begriff Erdklavier greift das Ensemble CRUSH auf. Eine facettenreiche Mischung aus Werken bildet den Boden für ein akustisch-performatives Erlebnis. Die meisten Stücke sind zwar im Original für Klavier komponiert, werden aber von Ensemble CRUSH anders interpretiert und instrumentiert.

Die in der Ausstellung „Künstler der Zukunft“ erlebbare Gegenüberstellung von Beuys und Duchamp wird im Konzertprogramm fortgesetzt durch die instrumentale Lesart des Konzeptwerks Erratum Musical von Marcel Duchamp. Der vom Künstler gelieferte Notentext bildet die Grundlage für eine musikalische Performance. Die Interpretation, die auf die Räumlichkeiten des Kaiser Wilhelm Museums zugeschnitten wird, entsteht nach den in Duchamps Konzept Sculptures Musicales entwickelten Vorgaben. Als fertiggestellte Spielanweisung steht es unter demselben Titel im Œuvre von John Cage. Cages Numberpiece FOUR6 in einer für dieses Programm geschaffenen Interpretation bildet das buchstäbliche Gegenstück zur ersten Programmhälfte. 

In den letzten sechs Jahren seines Lebens schrieb John Cage (1912-1992) eine Reihe von Stücken, die lediglich durch die Anzahl der Aufführenden betitelt sind. Diese Nummernstücke sind der Höhepunkt einer Entwicklung, die in den 40er Jahren begann. Cages Kompositionen wurden immer offener und überließen den Interpret*innen viele Entscheidungen selbst. Mit der radikalen Ausweitung des musikalischen Materials auf Geräusch und Stille wurde die Trennung zwischen Kunst und Leben vollends überwunden. Auf die Frage, welchem Künstler er sich besonders nahe fühle, nennt Beuys den Namen John Cage. Obwohl sich die beiden nur wenige Male trafen, bestand eine gegenseitige Wertschätzung. Duchamp wiederum verband mit Cage ebenfalls eine enge künstlerische Beziehung.

Das Projekt BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik. Weitere freundliche Unterstützung erhält das Projekt durch die Firma KAWAI Europa.

Kosten: Museumseintritt

Die Anzahl der Plätze ist pro Abend auf 30 begrenzt.
Um Anmeldung wird gebeten unter:

servicekunstmuseen@krefeld.de oder 02151/ 97558 137.

Kunstmuseen Krefeld – BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH

 

Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz 1
47798 Krefeld

 

 

___________________________________________________

#josephbeuys #beuys2021 #100jahrebeuys #beuys #beuysjahr #fluxus #erdklavier #klavier #performance #concert #konzert #ensemblecrush #ensemblecrush #nrw #contemporarymusic #johncage #marcelduchamp

 

 

Konzert: Ensemble CRUSH & BEUYS‘ Erdklavier So., 07.11.2021


©
indipand.art

7.11.2021 Sonntag 19h

Ein Performance-Konzert von Ensemble CRUSH
in der Ausstellung „Beuys & Duchamp. Künstler der Zukunft“
des Kasier Wilehlm Museum Krefeld @kunstmuseen_krefeld
mit Kompositionen u.a. von: John Cage, Marcel Duchamp, Erik Satie und
Peter Gahn

Der musikalische Aspekt ist im Werk von Joseph Beuys allgegenwärtig. Kompositionen, Klänge, Geräusche, musikalische Materialien, Partituren und Instrumente prägen in zahlreichen
Variationen sein Werk. Beuys verwendete das Klavier mehrfach als Musikinstrument, künstlerisches Objekt und Medium, um Skulptur und Klang miteinander zu vereinen. Für die Veranstaltung FLUXUS: Internationale Festspiele Neuester Musik im September 1962 in Wiesbaden entwickelte er die Idee des Erdklaviers, die jedoch nicht realisiert wurde. Den Begriff Erdklavier greift das Ensemble CRUSH auf. Eine facettenreiche Mischung aus Werken bildet den Boden für ein akustisch-performatives Erlebnis. Die meisten Stücke sind zwar im Original für Klavier komponiert, werden aber von Ensemble CRUSH anders interpretiert und instrumentiert.

Die in der Ausstellung „Künstler der Zukunft“ erlebbare Gegenüberstellung von Beuys und Duchamp wird im Konzertprogramm fortgesetzt durch die instrumentale Lesart des Konzeptwerks Erratum Musical von Marcel Duchamp. Der vom Künstler gelieferte Notentext bildet die Grundlage für eine musikalische Performance. Die Interpretation, die auf die Räumlichkeiten des Kaiser Wilhelm Museums zugeschnitten wird, entsteht nach den in Duchamps Konzept Sculptures Musicales entwickelten Vorgaben. Als fertiggestellte Spielanweisung steht es unter demselben Titel im Œuvre von John Cage. Cages Numberpiece FOUR6 in einer für dieses Programm geschaffenen Interpretation bildet das buchstäbliche Gegenstück zur ersten Programmhälfte. 

In den letzten sechs Jahren seines Lebens schrieb John Cage (1912-1992) eine Reihe von Stücken, die lediglich durch die Anzahl der Aufführenden betitelt sind. Diese Nummernstücke sind der Höhepunkt einer Entwicklung, die in den 40er Jahren begann. Cages Kompositionen wurden immer offener und überließen den Interpret*innen viele Entscheidungen selbst. Mit der radikalen Ausweitung des musikalischen Materials auf Geräusch und Stille wurde die Trennung zwischen Kunst und Leben vollends überwunden. Auf die Frage, welchem Künstler er sich besonders nahe fühle, nennt Beuys den Namen John Cage. Obwohl sich die beiden nur wenige Male trafen, bestand eine gegenseitige Wertschätzung. Duchamp wiederum verband mit Cage ebenfalls eine enge künstlerische Beziehung.

Das Projekt BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik. Weitere freundliche Unterstützung erhält das Projekt durch die Firma KAWAI Europa.

Kosten: Museumseintritt

Die Anzahl der Plätze ist pro Abend auf 30 begrenzt.
Um Anmeldung wird gebeten unter:

servicekunstmuseen@krefeld.de oder 02151/ 97558 137.

Kunstmuseen Krefeld – BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH

 

Kaiser Wilhelm Museum
Joseph-Beuys-Platz 1
47798 Krefeld

 

 

___________________________________________________

#josephbeuys #beuys2021 #100jahrebeuys #beuys #beuysjahr #fluxus #erdklavier #klavier #performance #concert #konzert #ensemblecrush #ensemblecrush #nrw #contemporarymusic #johncage #marcelduchamp

 

 

Konzert: Ensemble CRUSH & BEUYS‘ Erdklavier Sa., 18.09.2021


©
indipand.art

Nach einer erfolgreichen Premiere im Schloss Moyland in Bedburg-Hau freuen wir uns auf viele weitere inspirierende Spielorte für unsere Konzertreihe „BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH“ zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys.

Wir freuen uns sehr auf das Konzert am Samstag, 18.09. um 11:00 Uhr im Museum Kurhaus in Kleve. Die Stadt Kleve ist ein besonders wichtiger Ort, da Beuys hier seine Kindheit verbrachte und sein Interesse an der Kunst entdeckte. Es ist uns eine besondere Ehre im Museum Kurhaus zu spielen, findet sich hier doch Beuys‘ erstes eigenes Atelier, das noch aus einer Zeit stammt, als das heutige Museum noch ein verlassenes Kurhaus war.
Beuys ersten Schritten zu Ehren laden wir ein zu einem akustisch-performativen Erlebnis mit Werken aus dem Geburtsjahr des Künstlers, einem extra für dieses Projekt komponierten Stück von Peter Gahn, sowie dem Werk „FOUR6“ von John Cage, in dem der Flügel als Instrument und klingende Skulptur zelebriert wird.

Gefördert durch:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen land.nrw

und

das Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik

sowie

KAWAI Europa GmbH

 

…………………….

After a successful premiere at Moyland Castle in Bedburg-Hau, we are looking forward to many more inspiring venues for our concert series “BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH” marking the centenary of Joseph Beuys.

We are very much looking forward to the concert on Saturday, September 18th at 11 a.m. in the Museum Kurhaus in Kleve. The city of Kleve is a particularly important place, as Beuys spent his childhood here and discovered his interest in art. It is a special honor for us to play in the Kurhaus Museum, as Beuys‘ first own studio can be found here, which dates back to a time when today’s museum was still an abandoned Kurhaus.
In honor of Beuys‘ first steps, we invite you to an acoustic-performative experience with works from the artist’s year of birth, a piece specially composed for this project by Peter Gahn, and the work “FOUR6” by John Cage, where the grand piano is celebrated as an instrument and a sounding sculpture.

Funded by:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen land.nrw

and

Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik

as well as

KAWAI Europa GmbH

___________________________________________________

 

 

Konzert: Ensemble CRUSH & BEUYS‘ Erdklavier Do., 16.09.2021

 


©
indipand.art

Nach einer erfolgreichen Premiere im Schloss Moyland in Bedburg-Hau freuen wir uns auf viele weitere inspirierende Spielorte für unsere Konzertreihe „BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH“ zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys.

Wir freuen uns sehr auf das Konzert am kommenden Donnerstag, 16.09. um 18:00 Uhr im Wilhelm Lehmbruck Museum in Duisburg. Es ist ein besonders wichtiger Ort auf unserer Tournée, da Beuys Lehmbruck als eine Art „Lehrer“ gesehen hat, bei dem er sich in seiner Rede explizit bedankte als er im Jahr 1986, kurz vor seinem Tod, mit dem Wilhelm-Lehmbruck-Preis der Stadt Duisburg ausgezeichnet wurde.
Den Leitspruch der Ausstellung „Alles ist Skulptur“ schreiben wir als Programm vor für ein akustisch-performatives Erlebnis mit Werken aus dem Geburtsjahr des Künstlers, einem extra für dieses Projekt komponierten Stück von Peter Gahn, sowie dem Werk „FOUR6“ von John Cage, in dem der Flügel als Instrument und klingende Skulptur zelebriert wird.

 

Gefördert durch:


Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen land.nrw

und

das Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik

…………………….

After a successful premiere at Moyland Castle in Bedburg-Hau, we are looking forward to many more inspiring venues for our concert series “BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH” marking the centenary of Joseph Beuys.

We are very much looking forward to the concert next Thursday, September 16th at 6 p.m. in the Wilhelm Lehmbruck Museum in Duisburg. It is a particularly important place on our tour, as Beuys saw Lehmbruck as a kind of “teacher”, whom he explicitly thanked in his speech when he received the Wilhelm Lehmbruck Prize oft he city of Duisburg in 1986, shortly before his death.
We take the motto of the exhibition “Everything is Sculpture” for an acoustic-performative experience with works from the artist’s year of birth, a piece specially composed for this project by Peter Gahn, and the work “FOUR6” by John Cage, where the grand piano is celebrated as an instrument and a sounding sculpture.Funded by:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen land.nrw

and

Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik

as well as

KAWAI Europa GmbH

___________________________________________________

 

 

 

„…und anders als erwartet“ – KlangBegegnung mit Bernd Bleffert und Ensemble CRUSH im Krefeld Pavillon Sa 04. & So 05.09.2021

 

„…und anders als erwartet“ – KlangBegegnung mit Bernd Bleffert und Ensemble CRUSH im Krefeld Pavillon von Thomas Schütte. Ein Festival-Wochenende mit Klangkunst und Musik-Perfomance im Kaiserpark! Der Pavillon wird zur Klangskulptur und zum Ort der Begegnung. Performances und Konzerte, Aktionen in und um den Pavillon – zum Hören und Sehen, Staunen und Begreifen, Erleben und Eintauchen, Wandeln und Verweilen!

Gefördert durch

das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Weitere Unterstützung durch

KAWAI Europa GmbH

und

MIK eV.

 

…………………………………………………………….

 
„…und anders als erwartet“ – „KlangBegegnung“ with Bernd Bleffert and Ensemble CRUSH in the Krefeld Pavilion by Thomas Schütte. A festival weekend with sound art and music performance in the Kaiserpark! The pavilion becomes a sound sculpture and a place to meet. Performances and concerts, activities in and around the pavilion – to hear and see, marvel and understand, experience and immerse, stroll and linger!

Funded by

the Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Further support from

KAWAI Europa GmbH

and

MIK eV.

 

___________________________________________________

 

 

 

Konzert: Ensemble CRUSH & BEUYS‘ Erdklavier So., 29.08.2021

Nach Monaten der Vorbereitungen, des Verschiebens und der Vorfreude startet nun endlich unsere Konzertreihe „BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH“ zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys.

Wir freuen uns sehr auf die Premiere am kommenden Sonntag, 29.08. um 18:00 Uhr in Schloss Moyland in Bedburg-Hau!
Stiftung Museum Schloss Moyland

Ein akustisch-performatives Erlebnis mit Werken aus dem Geburtsjahr des Künstlers, einem extra für dieses Projekt komponierten Stück von Peter Gahn, sowie dem „FOUR6“ von John Cage, indem der Flügel als Instrument erweitert und zelebriert wird.


Gefördert durch:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen
land.nrw

und

das Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik

…………………….

After months of preparation, postponement and anticipation, our concert series “BEUYS‘ erdklavier + ensemble CRUSH“ marking the centenary of Joseph Beuys, is finally starting.

We are looking forward to the premiere on Sunday, August 29th. at 6 p.m. in Schloss Moyland in Bedburg-Hau!

Stiftung Museum Schloss Moyland

A performance with music from the artist’s year of birth, a piece specially composed for this project by Peter Gahn, as well as the „FOUR6“ by John Cage, in which the grand piano is expanded and celebrated as an instrument.

Funded by:

Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen land.nrw

and

Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik

as well as

KAWAI Europa GmbH

___________________________________________________

 

 

 

« Ältere Beiträge

© 2022 Ensemble CRUSH

Theme von Anders NorénHoch ↑