ein Performance-Konzert zum 100. Geburtstag von Joseph Beuys

08.05. Kleve – 12.05. Münster – 29.08. Bedburg-Hau – 16.09. Duisburg – 07.+11.11. Krefeld

1080 BEUYS2

Untitled x (2)

Für die Veranstaltung „FLUXUS: Internationale Festspiele Neuester Musik“ hatte Beuys die Idee des „Erdklaviers“ entwickelt, doch konnte er am Tag der geplanten Aufführung nicht anwesend sein, sodass sein „Konzert“ ausfiel. Den Begriff Erdklavier greift das Ensemble CRUSH auf und schreibt es als Programm vor.

Eine facettenreiche Mischung auf Grundlage von Werken aus dem Geburtsjahr des Künstlers bildet den lebendigen und nährstoffreichen Boden für ein akustisch-performatives Erlebnis. Das Programm ist variabel und wird jedem Spielort angepasst. Ein Highlight des Programms ist das extra für dieses Projekt komponierte Werk von Peter Gahn. Das „Numberpiece Four6“ von John Cage, dem Beuys sich laut eigener Aussage besonders nahe fühlte, bildet das buchstäbliche Gegenstück zur ersten Programmhälfte. Der Flügel wird in einer neuen aufwendigen Interpretation des Werks von den vier Instrumentalisten gleichzeitig bespielt und dadurch quasi erweitert, lebendig und nicht mehr mit dem alltäglichen Bewusstsein begreifbar.

Das Projekt „Ensemble CRUSH & BEUYS‘ Erdklavier“ wird gefördert durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und das Landesförderprogramm Regionale Kulturpolitik. Weitere freundliche Unterstützung erhält das Projekt durch die Firma KAWAI Europa GmbH.