Slavi Grigorov (Akkordeon) wurde 1987 in Plovdiv, Bulgarien geboren. Mit sechs Jahren begann er Akkordeon zu spielen. Von 1997 bis 2006 besuchte er die Nationale Schule für Musik- und Tanz “Dobrin Petkov” in Plovdiv, Bulgarien mit dem Hauptfach Akkordeon. Seit 2006 ist er Student der Folkwang UdK. 2011 beendete er den Diplom-Studiengang Differenzierte Musikerausbildung im Hauptfach Akkordeon bei Prof. Mie Miki mit der Note „sehr gut“. Im Anschluss folgte das Masterstudium der Neuen Musik bei Prof. Mie Miki, das er 2015 mit Auszeichnung abschloss. Slavi hat zahlreiche Workshops bei renommierten Akkordeonspielern besucht, so zuletzt Janne Rättyä (2011). Außerdem nahm er am Workshop „Neue Musik“ mit Johannes Schwarz (Ensemble Modern, 2012) und einem Klezmer Wokrshop mit Christian Dawid (2012) teil. Seit 1994 trat Slavi in zahlreichen Konzerten auf. Er war Solist des Symphonie Orchesters seiner renommierten Schule. Er gewann viele Preise, u.a.:

• 2002 Erster Preis vom “11a Festa Nazionale Della Fisarmonica” Erbeco, Italien
• 2003 Dritter Preis von dem Nationalwettbewerb “Akkordeonfrühling” Plovdiv, Bulgarien
• 2004 Zweiter Preis von dem Nationalwettbewerb “Tanzende Tasten” Novi Pazar, Bulgarien
• 2004 Zweiter Preis vom “Wettbewerb für Bulgarische Musik” Sofia, Bulgarien
• 2004 Diplom vom “Junior Virtuoso Entertainment Competition, Coupe Mondiale” Pontarlier, Frankreich
• 2006 Preis “Sarkis Blatayan” für bedeutsame darstellerische Errungenschaften und konzertanten Ausdruck

Seit 2008 ist er Stipendiat des Yehudi Menuhin – LiveMusikNow Rhein-Ruhr e.V. und hat mehr als 50 erfolgreiche Konzerte im verschiedenen Besetzungen gegeben.
2010 war er Mitbegründer des 7’40 Trios.

—> zurück zur Übersicht