So. 23.06.19 | 15:00 – 19:00 Uhr | Schütte Pavillon, Kaiserpark, Krefeld
So. 01.09.19 | 18:00 | EarPort Duisburg, Philosophenweg 17a

Das 1919 gegründete Bauhaus prägte die Kunst der Moderne und die Auswirkungen sind bis heute hinein zu spüren. Diesen Auswirkungen nachsinnend hat das Ensemble CRUSH in Kooperation mit dem Projekt MIK e.V. ein elektronisch-instrumentales Programm mit dem Titel „CRUSH.haus.100“ erarbeitet. Dabei steht der Krefelder Pavillon des Künstlers Thomas Schütte im Zentrum, eine begehbare Skulptur, die im Rahmen der Veranstaltungen zum Gedenken an das Bauhaus-Gründungsjahr vor 100 Jahren eröffnet wird. Schütte selbst sagt über sein Kunstwerk: „Der Pavillon ist nicht Bauhaus, sondern eine Bauhütte; wie zwischen Pferdestall und Tanzpalast; man weiß es nicht.“.

Im Programm soll der Pavillon in seinen verschiedenen Facetten auf musikalische Art und Weise erlebbar werden. Durch die Kombination von Konzert und Klanginstallation soll der Materie gewordene schöpferische Gedanke nicht nur sichtbar, sondern auch hör- und erlebbar gemacht werden.

 

Ab 15:00 KLANGINSTALLATION
Peter Gahn  —  Neue Klanginstallation für den Schütte-Pavillon Krefeld UA (2019)

17:00 SOUNDWALK
Peter Gahn et al.  —  Soundwalk – Um den Schütte-Pavillon Krefeld UA (2019) ca. 20‘-30‘

18:00 KONZERT
mit Werken von Maren Wilhelm/Ferruccio Busoni, Josef Matthias Hauer, Iannis Xenakis, Hildegard Westerkamp, Igor Strawinsky, sowie neuen Werken von Duoni Liu und Sebastian Ribeiro Albuquerque Wendt.